Wissenschaftliche Konzepte - Studi-Bachelorarbeit
  Coaching und Lektorate von Abschlussarbeiten °  Bewerbungstraining für den Berufseinstieg

Tipps für die Anfertigung Ihrer Bachelorarbeit, Masterarbeit oder Doktorarbeit

Videoanleitung: Bachelorarbeit richtig schreiben

Am Anfang der Abschlussarbeit stehen die vielen Anforderungen, die an wissenschaftliche Arbeiten gestellt werden. Die Einhaltung der formalen Vorgaben ist entscheidend für die erfolgreiche Umsetzung aller Abschlussarbeiten. Damit Sie stets den Überblick behalten, haben wir die wichtigsten Kriterien in diesem Video zusammengestellt.


Zusätzlich bieten wir Ihnen die wichtigsten Punkte nochmals zum Nachlesen:

Das Deckblatt

Das Deckblatt vermittelt einen ersten Eindruck der Arbeit und dient als Erstinformation für die Prüfer. Dementsprechend gehören folgende Informationen auf das Deckblatt:

  • Bezeichnung der Abschlussarbeit (Bachelor Thesis, Master Thesis oder Doktorarbeit)
  • Das Thema der Arbeit
  • Angaben zum Fachbereich Name und Matrikelnummer des Verfassers und die Prüfer
  • Das Abgabedatum

Die Gliederung

  • Deckblatt
  • Inhaltsverzeichnis
  • Einleitung
  • Hauptteil
  • Schlussteil
  • Literaturverzeichnis
  • Anhang
  • Eidesstattliche Erklärung

Die klassische Einteilung in Einleitung, Hauptteil und Schluss sorgt für eine erste grobe Gliederung des Inhaltsverzeichnisses. Danach findet die Unterteilung in einzelne Kapitel statt. Die Reihenfolge wird bestimmt durch den logischen Aufbau der Arbeit, von der Einführung des Themas bis zur Präsentation der Ergebnisse samt Fazit. Demzufolge schließt das Inhaltsverzeichnis nach dem Schlussteil ab mit dem Literaturverzeichnis, dem Anhang und die eidesstattliche Erklärung.

Das Inhaltsverzeichnis dient sowohl dem Leser als auch dem Verfasser als Orientierung. Deshalb ist eine klare Strukturierung und übersichtliche Gestaltung, zum Beispiel beim Schreiben der Bachelor Thesis, wesentlich.


Die Literaturrecherche

Bereits bei der Themensuche sollten Sie ein Auge darauf haben, ob genügend Material zur Verfügung steht. Umfassend recherchieren sollten Sie aber erst, wenn die Fragestellung feststeht. Ihr Professor kann Ihnen ebenfalls wertvolle Hinweise liefern. Ziehen Sie auch Fachzeitschriften heran, bieten diese doch oft neue Erkenntnisse oder Informationen zum derzeitigen Forschungsstand. Behalten Sie bei allen Recherchen Ihre Forschungsfrage im Blickpunkt.


Richtig zitieren

Beim richtigen zitieren unterscheiden Sie zwischen direkten und indirekten Zitaten. Direkte Zitate werden in Anführungszeichen gesetzt und Wortgetreu aus der Quelle übernommen.

Verwenden Sie nur Zitate, wo diese notwendig sind um einen Punkt zu illustrieren. Vermeiden Sie möglichst sehr lange Zitate, sondern beschränken Sie es auf das Notwendige. Beachten Sie, dass es verschiedene Zitierweisen gibt. Ihr Fachbereich legt oft fest, welche Zitierweise zu verwenden ist.

Das Literaturverzeichnis

Auch das Literaturverzeichnis folgt Gestaltungsregeln:

  • Alle verwendeten Quellen (Monografien, Sammelbände, Aufsätze etc.) müssen aufgeführt werden, auch Webseiten oder Dateien aus dem Internet
  • Eventuell ein separates Verzeichnis für Internetquellen anlegen mit Angabe der Links, und mit Datum Ihres letzten Aufrufs der Website
  • Ordnen Sie alle Angaben alphabetisch nach dem Nachnamen des Autoren
  • Falls Sie den Vornamen des Autors abkürzen, dann tun Sie das bei allen Autorenangaben
  • Achten Sie auf die Vollständigkeit der Angaben (Nachname, Vorname, Titel, Untertitel, Erscheinungsort, Erscheinungsjahr)
  • Bei Sammelwerken/ Zeitschriften zusätzlich: Titel des Werks, Herausgeber, Jahrgang, Heftnummer, Erscheinungsort, Seitenzahlen

Eidesstattliche Erklärung

Mit der der eidesstattlichen Erklärung versichern Sie, dass Sie die Abschlussarbeit eigenständig verfasst und ausschließlich die Quellen oder Hilfestellungen genutzt haben, die Sie angegeben haben.

Auf unsere Website finden Sie weitere Hinweise und Beispiele. Sollten Sie noch Fragen haben, erreichen Sie uns über die eingeblendete E-Mail Adresse oder das Kontaktformular.