Wissenschaftliche Konzepte - Studi-Bachelorarbeit
  Coaching und Lektorate von Abschlussarbeiten °  Bewerbungstraining für den Berufseinstieg

Masterarbeit

Die Masterarbeit (oder auch Master Thesis genannt) ist die wissenschaftliche Arbeit mit der ein Masterstudiengang (vergleichbar mit früheren Diplomstudiengängen) abgeschlossen wird. Die Studierenden sollen hier zeigen, dass sie während Ihres vorangegangenen Masterstudiums gelernt haben, selbstständig und wissenschaftlich zu arbeiten und ein gegebenes oder auch selbst ausgesuchtes Problem entsprechend des derzeitigen Forschungsstandes mit bestimmten Methoden lösen können. Dabei übernimmt ein Hochschullehrer die Betreuung der Studierenden.

Das Ergebnis der Master Thesis ist ein wesentlicher Bestandteil der Abschlussnote und ist meist die letzte schriftliche Prüfung vor der mündlichen Abschlussprüfung. Daher sollte auf die Erstellung einer Master Thesis ein besonderes Augenmerk gelegt werden. Üblich ist der Umfang einer Masterarbeit von 60 – 120 Seiten – je nach Vorgabe der jeweiligen Hochschule.

Mit System und Struktur alle Schritte der Abschlussarbeit gekonnt meistern

Studierende eines Masters haben schon erste Erfahrungen an der Hochschule in Punkto schriftliche Arbeiten erstellen gesammelt. Die Arbeit bringt trotzdem einige Herausforderungen mit sich, da sie umfassender ist als die Bachelorarbeit. Die Arbeitsschritte sind jedoch gleich geblieben. Der Anspruch beim Master ist hingegen höher. Schon diese Tatsache kann unter Umständen direkt zu Schreibhemmungen führen. Das muss nicht sein. Auch hier gilt es, sich systematisch vorzubereiten und in mehreren überschaubaren Schritten zum Ziel zu gelangen. Neben der systematischen Erarbeitung des Stoffes, sind eine Portion Gelassenheit und sinnvolle Pausen wertvolle Begleiter. Der Kontakt zum Betreuer und zu anderen Studenten kann ebenfalls ausgleichend wirken.

Das Thema mit Sorgfalt und Bedacht wählen

Das Thema einer Masterarbeit ist ganz entscheidend! Der Studentin / dem Studenten kann von einem Hochschullehrer ein Thema für die Master Thesis vorgegeben werden oder die Studierenden haben die Möglichkeit, sich selbst ein Thema – entweder aus einer Liste von Themenvorschlägen des Professors – oder aber ganz frei zu wählen. Darf man sich ein Thema selbst wählen, so ist dies eine gute Voraussetzung dafür, dass man ein Thema bearbeitet, welches seinen eigenen Interessen entgegenkommt. Zudem kann man sich hier auch schon mit Blick auf den späteren Berufseinstieg auf ein bestimmtes Thema spezialisieren. Gleichzeitig stellt die freie Themenwahl für viele Studierende aber auch eine große Herausforderung dar. Es zeigt sich oft, dass es den meisten Studierenden schwerer fällt sich ein geeignetes Thema selbst zu suchen, da hierbei zunächst das Themengebiet abgesteckt und anschließend eine konkrete Fragestellung gesucht werden muss, die sich auch im entsprechenden Umfang der Masterarbeit beantworten lässt. Je spezifischer das Thema abgegrenzt und formuliert wird, desto leichter wird die spätere Analyse des Themas sein.


Literatur zum Thema sichten und auswerten

Ein aktuelles Thema ist sicherlich für die Studierenden als auch für den Professor sehr interessant. Hierbei sollte aber auch bedacht werden, dass es zu diesen Themen oft nur wenig Literatur gibt. Daher müssen bei aktuellen Themen oftmals empirische Methoden eingesetzt werden, um sich hiermit eine Datenbasis zu schaffen.

Eine Literaturrecherche muss bei der Themenfindung durchgeführt werden. Hierfür sollten sich die Studierenden auch ausreichend Zeit nehmen, da nur mit genügend Material ein Thema bearbeitet werden kann. Neben der Recherche der Werke in Bibliotheken sollte auch in aktuellen Fachzeitungen, fachspezifischen Datenbanken, dem Internet und in Buchhandlungen nach entsprechenden Veröffentlichungen gesucht werden.


Die Gliederung als Grundgerüst

Sobald das Thema feststeht sollte eine erste Grobgliederung angefertigt werden, die als Leitfaden bei der Erstellung der Master Thesis dient. Zudem kann sich der Betreuer der Masterarbeit aufgrund dieser ersten Grobgliederung auch schon ein Bild von der Arbeit machen, weshalb dieses Gerüst auch eine Diskussionsgrundlage für das Gespräch mit dem Betreuer darstellt.

Eine Masterarbeit ist eine wissenschaftliche Arbeit, die gewissen Standards entsprechen muss. Dabei muss die Master Thesis auch eine gewisse Struktur aufweisen und bestimmte Kriterien erfüllen. So gliedert sich eine gute Masterarbeit wie folgt:

Masterarbeit Beispiel:

  • Titelblatt / Deckblatt Masterarbeit
  • Inhaltsverzeichnis
  • Abbildungs- bzw. Tabellenverzeichnis
  • Abkürzungsverzeichnis
  • Einleitung
  • Hauptteil
  • Schluss
  • Literaturverzeichnis
  • Erklärungen / Anhang
  • Eidesstattliche Erklärung


Eine gelungene Einleitung als Einstieg in das Thema

In der Einleitung ist wichtig, dass hier die Relevanz und Aktualität des Themas beschrieben wird. Der Leser soll also direkt zu Beginn der Arbeit erfahren, warum dieses Thema der Masterarbeit interessant und wichtig ist. Eine klare Zielformulierung ist unerlässlich. Zudem wird dem Leser in der Einleitung auch schon die Vorgehensweise in der Masterarbeit erläutert.

Die Kernaussagen bzw. die Hypothesen bestimmen den Hauptteil

Im Hauptteil erfolgt die eigentliche Bearbeitung des Themas. Dabei werden zunächst die theoretischen Grundlagen geschaffen, Hypothesen aufgestellt und ggf. Methoden erklärt. Im weiteren Verlauf des Hauptteils werden dann Analysen durchgeführt und die Ergebnisse zur Beantwortung der Fragestellung erarbeitet. Mittels einer kritischen Betrachtung können diese Ergebnisse dann noch einmal aus allen Perspektiven betrachtet und hinterfragt werden.

Ein logischer und schlüssiger Aufbau des Hauptteils ist unerlässlich! Somit ist der rote Faden dann in der Masterarbeit vorhanden. Zudem müssen auch alle von fremden Quellen entnommenen Gedanken als solche gekennzeichnet und hierdurch die Analysen gestützt werden.

Bei der kritischen Betrachtung der Ergebnisse werden noch einmal alle Aspekte beleuchtet. Hierbei können Sie als Bearbeiter der Themenstellung Ihre Meinung kundgeben. Dabei sollte auch wieder darauf geachtet werden, dass Sie Ihre Argumentation logisch und für den Leser nachvollziehbar aufbauen.

Der Schlussteil rundet das Thema perfekt ab

Im Schlussteil der Masterarbeit werden die zuvor angeführten Ergebnisse zusammengefasst und anschließend die Fragestellung aus der Einleitung noch einmal explizit beantwortet. Zudem sollte auch noch der Bezug zu dem aktuellen Forschungsstand hergestellt werden. Oftmals können auch weitere Fragestellungen abgeleitet werden, die sich aus den Erkenntnissen der vorliegenden Masterarbeit ergeben. In einem Ausblick können zukünftige Perspektiven, die sich aus der Problemstellung und den Ergebnissen herleiten lassen, aufgezeigt werden.

Die Masterarbeit schreiben

Ein wissenschaftlicher Arbeitsstil ist zwar die Voraussetzung für eine Thesis, dennoch sollten die Studierenden dies nicht zu verbissen sehen. Schöpferische Schreibmethoden dürfen auch zum Zuge kommen, vor allem beim Verfassen der Rohfassung. Oft können die vielen formalen Anforderungen an eine wissenschaftliche Arbeit bei manchen Studenten zu einer Schreibblockade führen. Dabei ist es sinnvoll, sich zunächst auf das Sammeln von Argumenten, Hypothesen und Fakten zu konzentrieren. Kreative Methoden helfen dabei, erste Ideen spontan und intuitiv zu erfassen. Im nächsten Schritt können diese ausgewertet und verwendet werden. Beim Schreiben fließen noch weitere Aspekte mit in den Text ein. Die Gedanken frei fließen zu lassen ist bei der Erstfassung hilfreich. Bei der Bearbeitung der Erstfassung kann der Text auf formale Kriterien überprüft und ergänzt werden. Zum Schluss findet eine Feinabstimmung statt, wobei auf die Stimmigkeit und Korrektheit aller Angaben geachtet wird, aber auch der Schreibstil unter die Lupe genommen wird. Denn auch wissenschaftliche Texte profitieren von einem klaren und verständlichen Schreibstil. Vor der Abgabe empfiehlt es sich, die Arbeit in zwei Arbeitsgängen zu kontrollieren. Beim ersten Durchgang wird auf die wissenschaftliche Form und auf eine schlüssige sowie nachvollziehbare Argumentation geachtet. Bei der zweiten Durchsicht liegt das Augenmerk auf einem guten wissenschaftlichen Schreibstil.


Gerne unterstützen wir Sie auch ganz individuell bei Ihrer Masterarbeit! Kontaktieren Sie uns einfach.

Referenz bei Wikipedia – Masterarbeit