Wissenschaftliche Konzepte - Studi-Bachelorarbeit
  Coaching und Lektorate von Abschlussarbeiten °  Bewerbungstraining für den Berufseinstieg

Tipps für das Schreiben einer Master Thesis

Jeder Student möchte eine ausgezeichnete Master Thesis abliefern und das Master Studium mit Bravour beenden. Zwei Fähigkeiten ebnen den Weg dorthin: 1. Die Fähigkeit wissenschaftlich korrekt zu arbeiten und 2. die adäquate schriftliche Darstellung der Ergebnisse. Die Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens eignen sich die Studierenden im Laufe des Studium an und stellen diese bereits beim Erarbeiten der Bachelor Thesis unter Beweis. Die Schreibfähigkeiten müssen dagegen immer wieder trainiert werden, auch wenn das Verfassen der Bachelorarbeit eine gute Gelegenheit war, um sich mit den formalen Gepflogenheiten vertraut zu machen. Trotzdem ist jede umfangreiche Textproduktion eine neue Herausforderung mit spezifischen Ansprüchen.

Aufbau und Gliederung einer Master Thesis

Jede Abschlussarbeit muss wissenschaftlichen Standards entsprechen. In der Prüfungsordnung finden sich konkrete Hinweise zu den Richtlinien und formalen Bedingungen für den Master. Wie beim Bachelor, muss sich die Gestaltung beim Master an diesen Vorgaben orientieren, wobei spezifische Anforderungen der Fachbereiche zu beachten sind. Die Gliederung der akademischen Arbeit in einzelne Bestandteile gibt darüber hinaus eine wertvolle Hilfestellung für eine strukturierte Arbeitsweise.

Die Bestandteile einer Master Thesis sind in der Regel:

  • Deckblatt
  • Abstract
  • Inhaltsverzeichnis
  • Abkürzungsverzeichnis
  • Abbildungs-/Tabellenverzeichnis
  • Textteil (Einleitung, Hauptteil, Schluss)
  • Literatur-/Quellenverzeichnis
  • Anhang
  • Eidesstattliche Erklärung

Die Formatierung und das Layout des Manuskripts tragen wesentlich zum Erscheinungsbild bei. Auch hier richtet sich die äußere Präsentation nach den Standards der Hochschule oder Fachhochschule. Die äußere Aufmachung der Master Thesis setzt Maßstäbe für eine folgerichtige Umsetzung im inhaltlichen Teil. Die Präsentation der Arbeit fließt in die Gesamtbewertung mit ein.

An dieser Stelle können die Merkmale der äußeren Form nur kurz skizziert werden. Ausführlichere Informationen und Beispiele befinden sich auf unserer Startseite. Dabei können die Links zum Thema Bachelor und die formale Gestaltung der Bachelorarbeit auch bei der Masterarbeit nützlich sein, zumal das wissenschaftliche Arbeiten stets bestimmten Kriterien folgt.

Auf Erfolg bedacht – Ergebnisorientiert zum Ziel

Die Zielsetzung entscheidet über die Einstellung und die Arbeitshaltung. Das Ergebnis soll sich in einer hervorragenden Leistung widerspiegeln, die nicht nur allen Anforderungen entspricht, sondern diese möglichst übertrifft. Demzufolge definiert sich der Qualitätsanspruch als maßgebliches Kriterium für das Erreichen des Ziels. Angestrebt wird eine Thesis, die über die reine Darstellung des Themas hinaus reicht. Es gilt, Beschreibungen, Erläuterungen und die komplette Ausführung so zu gestalten, dass sie als Grundlage für die eigenständige Analyse dienen. Die Verwendung der Literatur dient lediglich als Hilfsmittel zur Untermauerung eigener Theorien und Ansätze. Daraufhin ist die gesamte Textproduktion auszurichten.

Ein Exposé erleichtert den Einstieg

Ein Exposé erfasst die Kernelemente der Arbeit in Kurzform. Selbst wenn ein Exposé nicht im Rahmen der Master Thesis verlangt wird, ist es empfehlenswert, dieses für sich selbst zu erstellen. Damit werden zum einen die Weichen für die Ausarbeitung der Thesis gestellt und zum anderen ist dieses Exposé eine gute Hilfe für das eigene Projektmanagement. Diese Kurzdarstellung der Arbeit kann auch hilfreich sein, um sein eigenes Konzept mit dem Betreuer der Arbeit und Kommilitonen zu besprechen und diskutieren. Durch diese Gespräche erhält der angehende Master Feedback und Hinweise, die beim Erstellen der Master Thesis eingearbeitet werden können. Schon aus diesem Grund sollte der Kontakt zu dem jeweiligen Betreuer regelmäßig stattfinden.

Das Exposé geht in erster Linie auf folgende Aspekte ein:

  • Ausgangssituation (Angaben zum Verfasser, Kurzbeschreibung des Vorhabens)
  • Problemstellung und Forschungsstand
  • Zielsetzung der Arbeit
  • Vorgehen und Methoden
  • Vorläufige Gliederung
  • Zeitplan
  • Quellen


Noch ausführlicher ist ein Exposé der Master Thesis zu gestalten, wenn es zum Beispiel für die Beantragung von Forschungsmitteln oder Stipendien benötigt wird.

Den Leser im Blick behalten

Schon beim Schreiben an den Leser zu denken, ist eine berechtigte Faustformel. Ein gelungener Text überzeugt durch Verständlichkeit und erfüllt die Erwartungen der Leser (Prüfer und Testleser). Schreibstil und Sprache sind idealerweise auf die Textsorte und das Fachgebiet unter Berücksichtigung des Vorwissens der Leser abgestimmt. Wie bei allen anderen Texten, profitiert eine Thesis ebenfalls von einem Spannungsbogen. Der Hauptteil eignet sich dafür, da die Ergebnisse der Beweisführung hier ausgiebig ausgebreitet werden. Indem die Resultate sich allmählich für den Leser nachvollziehbar abzeichnen, wird der Anreiz zum Weiterlesen auf jeder Seite gegeben. Deshalb dürfen keine Resultate in der Einleitung vorweggenommen werden.

Die tragenden Textteile: Einleitung, Hauptteil, Schluss

Die klassische Einteilung in drei Teile bürgt auch für eine sinnvolle Reihenfolge bei der Thesis. Das kommt den Erwartungen der Rezipienten entgegen und ermöglicht es dem Verfasser, seine Ausführungen systematisch und strukturiert darzustellen.

Einleitung

Zur Interessensweckung und als Wegweiser erfüllt die Einleitung eine wichtige Funktion. Sie liefert dem Leser entscheidende Anhaltspunkte für die Lektüre des Manuskripts. Hier werden enge Verbindungen zwischen der Problemstellung, des aktuellen Forschungsstands und der Darstellung des wissenschaftlichen Problems geknüpft. Als Ausgangspunkt der Arbeit liegt die Gewichtung auf dem Ziel der Thesis. Die Forschungsfrage bildet dabei den roten Faden. Abschließend erhält der Leser einen Überblick über den Aufbau der Arbeit und die Auswahl der Methoden und Mittel zur Beantwortung der Fragestellung.

Hauptteil

Die einzelnen Stränge des roten Fadens werden im Hauptteil für den Leser offensichtlich präsentiert. Aufgabe des angehenden Masters ist es nun, diesen roten Faden deutlich erkennbar zu machen und die einzelnen Stränge geschickt miteinander zu verflechten, um eine stichhaltige und nachvollziehbare Gesamtdarstellung zu erstellen. Die systematische Problembehandlung steht im Vordergrund und bestimmt die logische Argumentationsabfolge. Anknüpfend an die Einleitung werden Theorien, Modelle und Methoden detailliert aufgeführt und beurteilt sowie eigene Analysen und Untersuchungen durchgeführt und Lösungsvorschläge veranschaulicht.

Schlussteil

Die meisten Leser möchten sich vorab einen Eindruck von dem Thema der Master Thesis verschaffen, bevor sie den ganzen Text lesen. Dabei richten sie ihr Augenmerk auf die Bereiche Einleitung und Schlussteil. Der Verfasser sollte dies angemessen bei der Konzeption und Ausführung des Schlussteils berücksichtigen. Ergebnisse sind hierbei das Stichwort. Für den Leser zählen jetzt die Resultate der Master Thesis. Die gewonnen Erkenntnisse und Ergebnisse des Examinanden rücken in den Fokus. Der Leser interessiert sich aber nicht nur für die Resultate, sondern erwartet von dem Verfasser eine kritische Prüfung des Konzepts und einen Ausblick, der über die Masterarbeit hinaus geht.